Contenuto pagina
Turismo.pesarourbino.it
Provincia di Pesaro e Urbino
Sito in fase di aggiornamento a seguito del riordino delle Province (L. 56/14 e L.R. Marche 13/15)

Belforte all'Isauro

Eine Ortschaft im oberen Fogliatal, an der Grenze zur Toskana. Das Schloß aus dem Hochmittelalter gehörte zur antiken Pfarrkirche S.Lorenzo in Foglia (8. Jh.); unter dem Namen Castrum Belfortis war der Ort bis 1329 Teil von Massa Trabaria und wurde dann auf Befehl des Papstes Johannes XXII Teil des Kirchenstaates. 1390 wurde er den Grafen von Montefeltro als Lehen überlassen und später – nach einer kurzen Malatesta-Herrschaft - Guidantonio von Montefeltro, dem Vikar der Kirche von Massa Trabaria. Bis 1631 teilte Belforte die Geschicke des Herzogtums Urbino. Sein Name leitet sich von der deutschen Baronenfamilie Beaufort ab. Beim Ortseingang steht die Pfarrkirche S.Lorenzo mit einem Gemälde aus der Schule des Barocci und einem Kruzifix, das Wunder wirken soll. Eine schmale Brücke führt zur antiken, dreistöckigen Schloßanlage, die von ihrem Standort stark beeinflußt wurde. In der Nähe von Belforte liegt die kleine sehenswerte Ortschaft Sestino, die schon zur Toskana gehört; hier kann man eine interessante romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert sehen. Gastronomie: Tagliatelle mit Pilzen und Trüffeln, Bratwurst und Bohnen, Blutwurst, Makronen.

Discover - Belforte all'Isauro

Indirizzo

Comune di Belforte all'Isaurowww.comune.belforte.pu.it 61020 Belforte all'Isauro

Belforte all'Isauro

La storia del castello di Belforte all'Isauro pubblicata su BIOARCHITETTURA@ n.76 di Ottobre 2012. Scarica allegato (pdf, 1 MB)

Esplora i contenuti

Copyright © 2019 Provincia di Pesaro e Urbino - Gestito con Docweb [id] - Privacy Policy