Contenuto pagina
Turismo.pesarourbino.it
Provincia di Pesaro e Urbino
Sito in fase di aggiornamento a seguito del riordino delle Province (L. 56/14 e L.R. Marche 13/15)

Cartoceto

Die Ortschaft liegt am Hang eines anmutigen Hügels und zeichnet sich durch Freitreppen, steile Gassen mit mehrstöckigen Häusern und abschüssige Mauern aus. Cartoceto war bereits zu Zeiten der Römer bewohnt, wie aus einer antiken Inschrift aus dem Jahr 49 v.Chr. hervorgeht, doch erst im frühen Mittelalter erlangte der Ort eine strategisch wichtige Stellung. Er stand zuerst unter der Herrschaft der Malatesta und dann unter der von Fano, dessen Geschicke er bis zum 18. Jahrhundert teilte. Unter den Denkmälern sind, neben dem antiken Pfarrhaus „Santi Pietro e Paolo“, das im 17. Jahrhundert erneuert wurde, die schöne Kirchen und Klosteranlage S.Agostino aus dem 18. Jahrhundert und die Kollegiatkirche S.Maria della Misericordia aus dem 19. Jahrhundert zu erwähnen; letztere beherbergt die verehrte 'Madonna mit Kind und Engeln' aus dem 14. Jahrhundert. Beim Eingang zum Schloß erhebt sich ein antikes Bauwerk mit Kragsteindekoration und typischem Glockenturm mit Uhr. Hinter dem Mauerring liegt das Theater del Trionfo aus dem 19. Jahrhundert. Cartoceto ist für seine Ölpressen bekannt, in denen erstklassiges, extra natives Olivenöl hergestellt wird. Das Öl wurde auch die geschützte Ursprungsbezeichnung (D.O.P.) zuerkannt. Eine weitere lokale Spezialität ist der Käse 'Formaggio di Fossa'. Gastronomie: Herstellung von Olivenöl D.O.P., Wein „Bianchello del Metauro“, Käse „Formaggio di Fossa“.

Copyright © 2019 Provincia di Pesaro e Urbino - Gestito con Docweb [id] - Privacy Policy