Contenuto pagina
Turismo.pesarourbino.it
Provincia di Pesaro e Urbino
Sito in fase di aggiornamento a seguito del riordino delle Province (L. 56/14 e L.R. Marche 13/15)

Tavullia

Dieser Ort, der früher „Castrum Tumbae Montis Pelosi“ hieß (13. Jh.), liegt auf einem Hügel über dem Tal des Wildbaches Tavollo. Tavullia war Schauplatz zahlreicher Auseinandersetzungen und Kämpfe zwischen den Malatesta und den Montefeltro und unterstand den Herren, die sich in der Befehlsgewalt über Pesaro abwechselten. Die Familie Della Rovere ließ hier eine Burg bauen, die Ende des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde. Die Wallfahrtskirche S.Pio Martire war und ist Ziel zahlreicher Pilger; im Inneren befinden sich die sterblichen Reste des Heiligen. Früher war das Gebiet mit Schlössern übersät, die heute leider verschwunden sind; um nur einige zu nennen: Monteluro, Montepeloso und Montelevecchie (das jetzige Belvedere Fogliense, dank der wunderbaren Aussicht, die man auf das Fogliatal hat). In einem Bauernhaus in Rio Salso lebte einige Jahrzehnte lang, bis zu seinem Tode der Schriftsteller Fabio Tombari (1899-1989), Autor der bekannten Werke "Frusaglia", "Il libro degli animali", "I ghiottoni", "L‘incontro", "Il libro di Tonino", "Renda e Rondò", um nur einige der bekanntesten Werke zu nennen. Gastronomie: Tagliatelle mit Steinpilzen, Strozzapreti mit Bratwurst oder Trüffeln, Fleisch und Pilze vom Grill.

Copyright © 2019 Provincia di Pesaro e Urbino - Gestito con Docweb [id] - Privacy Policy